Erfurter Domstufen Festspiele

No Comments

Bereits seit über 20 Jahren gehören die dreiwöchigen Domstufen-Festspiele zum festen Sommerprogramm in Erfurt. Direkt zwischen dem Mariendom und der Severikirche bietet sich Zuschauern auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit, einer spektakulären Inszenierung auf einer der schönsten Festivalbühnen der Welt beizuwohnen.

Klassiker völlig neu erleben

Die DomStufen-Festspiele haben für die Stadt Erfurt im Jahre 1994 begonnen und sind seitdem ein jährliches Open-Air-Event des Erfurter Theaters. Die geschichtsträchtige Kulisse blickt direkt auf zwei große Erfurtersehenswürdigkeiten. In dem Mariendom etwa wurde Martin Luther zum Priester geweiht, die Geschichte des Domplatzes lässt sich bis ins 14. Jahrhundert hinein zurückverfolgen.
Dass Erfurt mit solch einer tollen Location aufwarten kann, macht sich natürlich auch bei den Gästen bemerkbar, denn längst sind die DomStufen-Festspiele ein Anlaufpunkt für Touristen aus aller Welt. In den vergangenen 21 Jahren kamen mehrere hunderttausend Besucher, um sich die verschiedenen Stücke von „Carmina Burana“ bis zu „Turandot“ anzusehen.
Die verschiedenen Opern werden über die gesamte Laufzeit der DomStufen-Festspiele jeden Abend wiederholt, insgesamt drei Wochen dauern die Festspiele dabei an.
Die Produktionen werden vom Theater Erfurt organisiert, konnten aber schon namhafte Gastregisseure wie Werner Herzog nach Erfurt locken. Kein Wunder, denn der Domplatz befreit die Opern von den rigiden Fesseln einer Inszenierung im Haus und akustisch bieten die Stufen des Domplatzes reichlich Raum für die größten Stimmen der Oper.
Besonders wenn die Sonne hinter dem Horizont versinkt und die Abenddämmerung sich langsam über dem Himmel ausbreitet, erstrahlt die Domplatzkulisse in vollem Glanze und die DomStufen-Festspiele entfalten ihre volle Wirkung.

DomStufen-Festspiele 2016 – „Tosca“ kommt nach Erfurt

In diesem Jahr finden die DomStufen-Festspiele (mit Unterbrechungen) von 11. bis 28. August statt, die aufgeführte Oper ist „Tosca“. Die dramatische Liebesgeschichte zwischen der titelgebenden Sängerin und dem Maler Mario Cavaradossi ist nach „Turandot“ bereits die zweite Puccini-Oper, die zum Mittelpunkt der DomStufen-Festspiele wird.
Veranstaltungsort des Festivals sind die Domstufen, direkt auf dem Erfurter Domplatz. Für Opernfans sind die DomStufen-Festspiele eine tolle Gelegenheit, die schönsten Opern unter freiem Himmel zu genießen. Neben dem Hauptprogramm „Tosca“ findet an ausgewählten Tagen mit „An der Arche um Acht“ auch ein Kinderprogramm im Rahmen der Festspiele statt. Das Stück ist erst 2006 uraufgeführt worden und wurde noch im selben Jahr mit dem Deutschen Kindertheaterpreis ausgezeichnet.
Eine atemberaubende Kulisse, der Erfurter Sommerhimmel und eine der schönsten Opern aller Zeiten verwandeln die DomStufen-Festspiele auch in diesem Jahr wieder zu einem absoluten Muss für Opern-Fans.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *